Traumhaft schlafen – Zirbenholz macht´s möglich

Möbel Mayer Hirschdorf
Foto: Möbel Mayer Hirschdorf

Schwierigkeiten beim Ein- und Durchschlafen – wer kennt das nicht? Laut aktuellem DAK-Gesundheitsreport 2017 sind Schlafstörungen bei Berufstätigen im Alter zwischen 35 und 65 Jahren seit 2010 um 66 Prozent angestiegen. 80 Prozent der Befragten fühlen sich derzeit davon betroffen.

Doch wer morgens ausgeruht in den Tag starten möchte, braucht festen, erholsamen Schlaf. Nicht zu unterschätzen ist dafür die Schlafumgebung. Freundliche, warme Farben schaffen eine angenehme Atmosphäre, Holz erzeugt ein gesundes Raumklima. Speziell Zirbenholz kann sogar noch mehr. Mit seinem angenehmen, langanhaltenden Geruch wirkt es positiv auf den menschlichen Organismus, indem es die Herzfrequenz reduziert. Dank seiner speziellen ätherischen Öle entschleunigt es über Nacht, beruhigt Kreislauf und Sinne und sorgt so für mehr Entspannung und Lebensqualität. Das konnte bereits in mehreren Studien nachgewiesen werden. Für Allergiker ist Zirbenholz sogar besonders geeignet. Darüber hinaus ist es wirksam gegen Motten.

Lebhafte Maserung

Bergbewohner haben Zirbenholz von jeher den Vorzug vor anderen Hölzern gegeben. Es ist beständig und hat eine lebhafte, stimmungsvolle Maserung. Tische, Betten und Truhen aus Zirbenholz hielten besonders lange und wurden weitervererbt. Dann wurde das langsam wachsende Holz von Sorten verdrängt, die schneller reproduzierbar waren und geriet in Vergessenheit. Doch seit mehreren Jahren erlebt es eine Renaissance und wurde als Werkstoff wieder entdeckt.

Text: Michaela Sauer

Comments are closed.