Höhenverstellbare Waschtische und Toiletten im Bad

Foto: djd/Viega
Foto: Foto: djd/Viega

Höhenverstellbare Waschtische und Toiletten machen den Alltag bequemer und heben den Komfort im Bad buchstäblich an

Der großgewachsene Vater muss sich buchstäblich krumm machen, um sich im Bad die Hände zu waschen, während der Nachwuchs das Waschbecken kaum erreichen kann. Der mit im Haushalt lebende Großvater stellt ganz eigene Ansprüche an eine barrierearme Einrichtung. Eine Badezimmer-Installation, die allen Generationen und Körpergrößen gerecht wird, ist gar nicht so einfach zu finden. Gefragt sind flexible Lösungen, die Design, Komfort und Funktionalität miteinander verbinden. Abhilfe schaffen Waschtische und WCs, die sich auf Knopfdruck individuell einstellen lassen.

Stufenlos die Höhe regulieren

Ob bei Neubau oder Modernisierung: Eine technische Lösung, die jedem Alter und jeder Körpergröße gerecht wird, ist bei der Badezimmereinrichtung immer von Vorteil. Höchst praktisch sind etwa Waschtischelemente, die sich flexibel auf wechselnde Bedürfnisse einstellen lassen. Der Benutzer kann somit den Waschtisch stufen- und mühelos jederzeit um 20 Zentimeter in der Höhe variieren. Ein Knopfdruck und die Keramik fährt selbstständig in einem Bereich zwischen zirka 70 und 90 Zentimetern nach oben. Ein leichtes Auflehnen der Hände genügt, und der Waschtisch fährt wieder nach unten. Noch einmal den Betätigungsknopf drücken, und die gewünschte Höhe wird fixiert. Das Element ist mit vielen Einzelkeramiken kombinierbar und kommt vollständig ohne Elektronik aus.

Immer die perfekte Sitzhöhe

Auch für das WC lässt sich Komfort nachrüsten: Erwachsene und insbesondere ältere Menschen können oftmals leichter aufstehen, wenn es höher hängt. Kinder hingegen kommen besser mit einer tieferen Position zurecht. Mit verstellbaren WC-Elementen ist es per Knopfdruck möglich, die Höhe der Keramik nach Bedarf zu verändern – um bis zu acht Zentimeter nach oben oder unten.

Quelle: djd/Ratgeberzentrale/ela

 

Comments are closed.